Responsive Joomla Templates by BlueHost Coupon

Info des Monats

Omega-3- und 6- Fettsäuren

Die Omega-3- und 6-Fettsäuren sind im wahrsten Sinne des Wortes Lebens-Mittel, d.h. Mittel zum Leben. Tausende wissenschaftliche Untersuchungen und Forschungen bestätigen die wichtigen Vorteile in der Prävention und Anwendungen bei verschiedensten Krankheiten. Die Fettsäuren leisteten wirkungsvolle Hilfe und Linderung oder führten zum Stillstand der Krankheit.

 

omega 3 pille fischoel

Foto: monicore / Pixabay

Umso erschreckender ist die Tatsache, dass leider die wenigsten Ärzte um die heilvolle Wirkung von Omega-3 wissen und dabei zu beachten ist, dass unser Körper die beiden Fettsäuren nicht selber herstellen kann, d.h. dass sie von aussen zugeführt werden müssen.

Zuerst ein kurzer Exkurs in die Biochemie

Fettsäuren sind Kohlenwasserstoff-Ketten mit einem Methylende = CH3-Ende und einem COOH-Ende, was einer einfach gesättigten Fettsäure, wie z.B. Olivenölsäure, entspricht. Bestehen zwei oder mehrere Doppelbindungen, handelt es sich um eine mehrfach gesättigte Fettsäure, wie z.B. die Linolsäure im Sonnenblumenöl. So ist es auch abhängig, wo sich die erste Doppelbindung, ausgehend vom Mythelende, befindet, ob es sich um eine Omega-3-, Omega-6- oder Omega-9-Fettsäure handelt.

Wirkungen

Omega 3- und 6-Fettsäuren geben unseren Zellen Struktur und Elastizität und ermöglichen ihnen bestimmte Stoffwechselfunktionen. Siedienen als Transportkanal und Zellrezeptoren, die auch bei tiefen Temperaturen flüssig bleiben. Omega-3-Fettsäuren wirken wie ein Frostschutzmittel für Lebewesen.

Fette in unserem Körper sind Bestandteile der Zellmembranen, sie

  • ermöglichen eine konzentrierte Speicherung von Energie
  • isolieren und regulieren unsere Körpertemperatur
  • helfen, dass fettlösliche Vitamine besser aufgenommen werden können
  • verlängern das Sättigungsgefühl
  • unterstützen die Calciumaufnahme in unserem Skelett und die Hormonbildung.

 

Wirkung der Omega-3-Fettsäuren

Somit ist die Omega-3-Fettsäure sehr hilfreich bei der Aufrechterhaltung der Hirnfunktion. Sie unterstützt das Immunsystem, ist nötig zur Zellteilung, ist wichtige Helferin bei Schmerzen und Entzündungen, ist ein Thromozytenaggregator und ermöglicht Gefässerweiterungen, was bei Schlaganfall- und Herzinfarkt lebensrettend wirkt. Die Dickflüssigkeit des Blutes wird somit verdünnt, damit es leichter durch die feinen Haargefässe (Kapillaren) fliessen kann.

Wirkung der Omega-6-Fettsäuren

Omega-6- Fettsäuren bewirken das Gegenteil. Bei Verletzungen muss die Gerinnung sofort funktionieren - wenn wir z.B. von einem Tier gebissen werden - damit wir nicht verbluten. Das heisst: Die Blutgefässe müssen sich zusammenziehen, oder der Blutdruck muss erhöht werden, wenn wir in Not sind oder flüchten müssen. Auch bei einer Infektionen ist eine aggressive Immunabwehr sehr wichtig, um Bakterien bekämpfen zu können.

Transfettsäuren entstehen durch Hitze und Raffination

Durch Hitze und Raffination werden Fette geschädigt und es entstehen daraus Transfettsäuren, die als grosser Risikofaktor für Schlaganfall und Herzinfarkt wissenschaftlich belegt sind. Bevorzugen Sie hitzebeständige Fette wie Ghee (eingekochte/geklärte Butter), Olivenöl oder Kokosöl. Der „Rauchpunkt – ab 130°C und mehr - darf auf keinen Fall erreicht werden! Darum sollte man die Pfanne nicht zu stark aufheizen und so wenig wie möglich grillieren oder braten. Je höher die Temperatur ist, umso mehr Transfettsäuren bilden sich in der Pfanne.

Verwenden sie keinesfalls Öle mit hohen Anteilen von mehrfach gesättigten Fettsäuren zum Braten wie Sonnenblumenöl, Distelöl, Leinsamenöl, Weizenkeimöl, Baum -, Walnuss- oder Leinöl, die im Magen, in den Gefässen und im Nervensystem nur Unheil anrichten!! Vermeiden sie zudem Fertigprodukte beim Einkaufen, da Transfettsäuren in Fertigprodukten bei uns, wie z.B. Aufbackpizzas , -suppen oder -saucen usw. nicht deklariert werden müssen.

Welche Erkrankungen können die Omega-3-Fettsäuren positiv beeinflussen?

Zum Schluss einige Erkrankungen, die durch die Einnahme von Omega-3-Fettsäure spürbare Verbesserungen aufweisen:

  • Rheuma
  • Asthma
  • Blutdruck
  • Diabettes mellitus
  • Migräne,
  • ADHS,
  • Arthrose,
  • PMS,
  • Schlaganfall,
  • Herzinfarkt,
  • plötzlicher Herztod,
  • Herzrythmusstörungen,
  • Herzschwäche,
  • Krebs und Nebenwirkungen bei Chemotherapie,
  • stärkt das zentrale Nervensystem,
  • stärkt Mutter und Kind während der Schwangerschaft,
  • stärkt bei Demenz die grauen Hirnzellen,
  • macht gute Laune bei depressiver Stimmung,
  • Omega-3 macht den Körper fit bei sportlichen Aktivitäten.

 

Quelle: Dr. med. Volker Schmiedel, Paramed Baar, https://www.dr-schmiedel.de/omega-3-fettsauren
Zusammenfassung: René Ambauen

 

Bezugsquellen

  • Reformhäuser und Drogerien
  • z.B. Firma Norsan norsan.de bietet Fischöl –und veganes Algenöl und -kapseln an
  • chrisana.ch bietet Omega-3-Öl von „Udo’s choice“ für die kalte Küche an