Responsive Joomla Templates by BlueHost Coupon

Info des Monats

Weintrauben für Nieren, Leber und Darm ("Medical Food" nach Anthony Williams)

Haben sie das Gefühl, Weintrauben beinhalten zu viele Kohlenhydrate, Zucker oder Kalorien und seien deshalb nicht gut für ihren Körper? Das Gegenteil ist der Fall.

Zusammen mit den Bananen gehören sie zu den Früchten, die im höchsten Sinne unserem Wohlergehen dienen. Sie sind weniger süss als angenommen wird und herb, was eine ganz wichtige, medizinische Qualität in sich birgt. Diese säuerlichen Pflanzenstoffe unterstützen die Nierenfunktion.

trauben medical food

Foto: congerdesign / Pixabay

Wurden bei ihnen schon mal erhöhte Kreatininwerte nachgewiesen? Dann waren ihre Nieren nicht in der Lage, Abfallprodukte des Stoffwechsels aus dem Blut zu filtern. Weintrauben sind DAS Nierentonikum um diese Aufgabe zu übernehmen. Zudem sind Weintrauben, wie auch die Kirschen, grossartige Leberreiniger. Ihre sekundären Pflanzenstoffe lösen Depots von Schlackenstoffen, Rückstände aus Fertignahrung und sonstigen Abfällen, die sich oft in der Leber festsetzen können

In den Schalen der Traubenbeeren finden sich Mikronährstoffe, die Parasiten, Schimmel, und andere störende Pilze aus dem Darm vertreiben. Antixydantien und weitere Anthocyane (sie geben den Trauben ihre blassrote bis blauschwarze Farbe) wirken somit als starkes Abwehrschild gegen die meisten Krebsarten. Das Spezialgebiet der Trauben sind die Beseitigung von Strahlenschäden. Ihre Aminosäuren wirken wie Magnete, die DDT und giftige Metalle aus der Leber, Nieren, Milz und anderen Organen ziehen, und schliesslich wirken sie bei Autoimmunkrankheiten gegen die durch Viren verursachten Grundkrankheiten. Trauben sind auch grossartige Energielieferanten bei Sport oder wenn ihr Gehirn gleichzeitig emsig mit mehreren Dingen gleichzeitig beschäftig ist.

Tipps

  • Rosinen werden dabei oft übersehen. Lassen sie sich von ihrem runzeligen Äussern nicht täuschen. Sie leisten für ihre Gesundheit mehr als Gojibeeren
  • Waschen sie Bio-Trauben vor dem Genuss nur leicht ab, denn der Belag auf den Traubenbeeren ist grundsätzlich durch den hohen Biotikagehalt sehr nützlich für ihren Körper

 

Rezept für frischen Traubengelee

Pürieren sie Weintrauben mit Honig und schmecken sie es mit Zitronensaft ab (verlängert die Haltbarkeit). Honig extrahiert heilende Pflanzenstoffe aus der säuerlichen Haut, sodass diese optimal bioverfügbar werden und tief in ihre Organe aufgenommen werden können.